VFJ Laurensberg – FVV AH 4 : 1 ( 2 : 0 )

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Spielberichte

VFJ Laurensberg – FVV AH   4 : 1 ( 2 : 0 )

Aufstellung: Arno, Ronny, Richard, Peter, Matthes (Rob), Marcel, Alex, Quang (Elmar), Christian, Pascal, Kulo (Johnny)

0:1, 0:2, 0:3, 0:4, 1:4 Johnny (Pascal???)

Mit einer neuen Formation (einige Jungs fehlten) spielten wir heute gegen das starke Team aus Laurensberg. Aber vor allem die ersten 20 Minuten spielten wir sehr gut, und hatten unsererseits die Möglichkeit in Führung zu gehen. Aber Alex und Pascal vergaben 2 sehr gute Möglichkeiten. Praktisch mit der ersten richtig gefährlichen Aktion dann ging Laurensberg in Führung, baute diese noch vor der Pause aus...


In Halbzeit 2 dann war etwas die Luft bei uns raus, und wir konnten uns mehrfach glücklich schätzen nicht zusätzlich zum 0:3 bzw. 0:4 aus unserer Sicht noch mehr Gegentore gefangen zu haben. Unsere wenigen Entlastungsangriffe spielten wir leider nicht konsequent zu Ende. Trotzdem gelang es Johnny kurz vor Schluß den verdienten Ehrentreffer zu erzielen.

Fazit: Mit Rob konnten wir einen neuen Spieler in den Reihen der Alten Herren begrüßen, gewöhnen muß er sich aber dennoch an der sehr hohe Tempo im Spiel unserer Jungs.

Ausblick: Nächste Woche nun geht es am Freitag nach Nirm, Anstoss dort ist bereits um 18.30 Uhr.

 

FV Vaalserquartier AH - Alemannia Aachen AH 0:7 (0:4)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Spielberichte

FV Vaalserquartier AH - Alemannia Aachen AH  0:7 (0:4)

 

Aufsteeung: A. Schmitz - Schmidt, Gollub (Gülpen), Lorsy - Chiem, Mohren, Elbert, Götzenich, Mühlen, Meeßen -Stein

Huratschibum der Prinz ist da. Unser Sportkamerad und designierter Prinz Axel II schaute an diesem Freitag abend bei herrlichem Wetter an der Old Vaalser Road vorbei, um seinen Mannen alles Gute für das Spiel gegen Alemannia Aachen zu wünschen. Aber er und sein Hofstaat hatten auch Fußballschuhe im Gepäck und so gab es vor der Partie noch ein kleines Freundschaftsspiel gegen die Alten Herren, welches die Au Heere für sich entschieden.

Doch dann kam die Traditionsmannschaft von Alemannia Aachen. Sascha Rösler, Thomas Stehle, Thomas Hengen und Reiner Plaßhenrich, um nur einige der ehemaligen Stars zu nennen betraten den heiligen Rasen an der Old Vaalser Road.

Einige Kinder machten auch Nico Herzig im Alemannia Trikot aus, aber der spielt bekanntlich noch in Wiesbaden.

Die Alemannia begann wie die Feuerwehr und drängte uns in die eigene Hälfte.

Nach einer Viertelstunde stand es noch immer 0:0 und es wurden etliche Torchancen versiebt.

So hatte unser lieber Richard Mitleid und köpfte eine Flanke unhaltbar ins eigene Netz.

Dann war der Bann gebrochen und die zahlreichen Zuschauer sahen noch weitere schöne Tore.

Gespräch in der Halbzeit von zwei Spieler der Alten Herren (Namen sind der Red. bekannt): Wahnsinn, die Jungs haben vor ein paar Jahren noch UEFA-Cup gespielt!!!

Antwort: Und wir vor ein paar Jahren noch Kreiliga C. Aber jetzt sind wir auf Augenhöhe!!!

Nach dem Pausentee kämpften wir wie die Büffel, denn wir wollten auf keinen Fall zweistellig verlieren. So schaffte Alemannia noch 3 Tore bevor der souveräne Leiter der Partie Toni Pohl die sehr faire Partie abpfiff.

In der dritten Halbzeit beköstigte uns Mike mit herrlichen Speisen und der Thekendienst hatte keine ruhige Minute mehr und konnte erst weit nach Mitternacht Feierabend machen. Auch unser Eventmanager Ralf war sehr zufrieden.

 

Fazit: Ein Dank an alle die den Abend mitgestaltet und organisiert haben, Dank an den Thekendienst (Spitze Jungs) und unseren Chefkoch. Wir haben uns ordentlich präsentiert sowohl auf als auch neben dem Platz.

Ausblick: Nächste Woche geht der Ligaalltag weiter. 19.30 Uhr Anstoss in Laurensberg, Rathausstraße . Treffpunkt ist um 18.45 Uhr, Wasserdienst Ecki

FV Vaalserquartier AH - Germania Freund AH 7:1 (2:0)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Spielberichte

FV Vaalserquartier AH - Germania Freund AH 7:1 (2:0)

 

Aufstellung: A. Schmitz - Ronny, Gollub, Wolter - Gülpen, Pyro (Martinez), Guido, Chiem (Demmer), Stein, P.Meeßen - Stone

 

Tore: 1:0 Chiem, 2:0 Pyro, 3:0 P.Meeßen, 4:0 Stone, 5:0 Martinez, 6:0 Gülpen, 6:1, 7:1 Stone

Endlich wieder ein Heimspiel dank unserer Gäste, die das Spiel von Samstag auf Freitag vorverlegten.

Zu Beginn des Spiels nahmen wir das Heft in die Hand und erspielten uns gute Chancen, die aber leichtfertig vergeben wurden.

Auch die Gäste kamen das ein oder andere Mal gefährlich vors Tor...

Nach einem Zuckerpass kam Axel frei vors Tor und versuchte den herauseilenden Schlußmann zu überloppen. Kurz vor der Torlinie setzte sich Quang per Kopf zum 1:0 durch.

Danach hatten wir noch einige hochkarätige Chancen nach tollen Kombination, aber der Abschluß liess zu wünschen übrig.

Nach einer Ecke nahm Alex den Ball volley und schoss eine 2:0 Pausenführung heraus.

Nach der Pause hatten wir mehr Spielanteile und nachdem Pascal völlig freistehend den Ball über das Tor kloppte, machte er es 5 Minuten später mit der Hacke besser.

Wir erhöhten durch Stone, Neuzugang Johnny und Axel noch auf 6:0, bevor die Gäste den verdienten Anschlußtreffer erzielte.

Stone setzte dann mit dem 7:1 den Schlußpunkt unter einer Partie, die viel Spaß gemacht hat und auf die man aufbauen kann.

Auch in der dritten Halbzeit muß man den Gast aus Freund loben, der noch bis spät am Abend an der Theke gesichtet wurde.

 

Fazit: Ein Superspiel von uns, welches man lange nicht gesehen hat. Johnny hat nach dem Spiel direkt einen Vertrag bis 2020 unterschrieben.

Ausblick: Nächsten Freitag geht es gegen VFL 05 Aachen an der Old Vaalser Road weiter.

Alemannia Aachen AH – FVV AH 6 : 2 ( 4 : 0 )

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Spielberichte

Alemannia Aachen AH – FVV AH   6 : 2 ( 4 : 0 )

1:0, 2:0, 3:0, 4:0, 5:0, 6:0, 6:1 Götzenich (Gülpen), 6:2 Götzenich (Pistorius)

Gegen Delzepich und Co mußten wir leider wieder auf ein paar Leute verzichten, und waren froh dass Marcel und Guido aushelfen konnten. Somit hatten wir inkl. 2 angeschlagenen Jungs immerhin 14 Leute dabei. Von Beginn an zeigte Aachen wie man jeden Fehler des Gegners eiskalt ausnutzt. Wir luden Aachen aber in einigen Situationen auch regelrecht zum Toreschiessen ein. Wir kamen eigentlich nur in 2 Situationen gefährlich vor des Gegners Tor, einmal konnte ein Schuß von Marcel gerade noch so abgewehrt werden. Zur Halbzeit stand es leider nicht unverdient 4 : 0 für Aachen.

In Halbzeit 2 dann änderte sich zunächst nicht viel, Aachen erzielte 2 weitere schön herausgespielte Tore, es stand 0 : 6 aus unserer Sicht. Aber der FVV hörte nicht auf und versuchte den Ehrentreffer zu erzielen. Dies gelang Alex  dann mit einem schönen platzierten Schuß nach Vorarbeit von Axel. Kurz darauf war es erneut Alex der, diesmal nach Vorarbeit von Marcel, das 2 : 6 erzielen konnte. Weitere Chancen waren sogar noch vorhanden, wurden aber leider zu hektisch vergeben. Am Ende ein gerechtes 2 : 6, welches dennoch um 1 bis 2 Tore zu hoch ausgefallen ist. Trotzdem machen Spiele gegen Aachen immer wieder Spaß muß man sich doch tatsächlich sehr viel bewegen um einigermaßen ein vernünftiges Ergebnis erzielen zu können J. Wir freuen uns schon auf den nächsten Vergleich.

Fazit: Nach dem Spiel gab es dann für die zahlreich teilnehmenden FVV-Jungs in der dritten Halbzeit noch Brötchen und als Vorgeschmack auf Malle das ein oder andere Bierchen.

Ausblick: Nächste Woche geht es nun wieder gegen Schwarz-Gelb, diesmal ist es aber Nirm.

E. Kornelimünster AH - FV Vaalserquartier AH 3:2 (2:1)

Geschrieben von Super User am . Veröffentlicht in Spielberichte

E. Kornelimünster AH - FV Vaalserquartier AH 3:2 (2:1)

Schmitz - Schmidt, Wolter (A.Drießen), Gollub - Gülpen, Chiem, E.Schmitz (Demmer), Götzenich, Elbert, P.Meeßen - Steinbusch

Tore: 1:0, 2:0, 2:1 Demmer (Steinbusch), 3:1, 3:2 P.Meeßen (Götzenich)

 

Freitag abend in Kornelimünster und dieses Mal waren wir nicht auf das Flutlicht angewiesen. Kornelimünster war in Bestbesetzung angetreten und sogar Startorwart Buffy Dorn mußte auf der Bank Platz nehmen.

Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit einem Mangel an klaren Torchancen.

Die größte hatte Alex, als er nach einem schönen Solo Marke Arjen Robben  knapp am Tor vorbeischoss.

In der zweiten Halbzeit fielen zwei Tore innerhalb kürzester Zeit für die Platzherren als jemand aus dem Publikum völlig hysterisch Torwart rief und Arno vor Schreck stehen blieb und im Anschluss daran wollte Richie retten und versenkte das Spielgerät im Winkel.

Doch auch wir können Tore schießen. Pit bedrängt den Abwehrspieler und dieser fühlt sich genötigt ebenfalls einzunetzen.

Dann hatten wir drei klare Chancen, die leider ungenutzt blieben und so schaffte Knolle nach einem schönen Konter das 3:1.

Pascal konnte zum 2:3 abstauben und in der letzten Spielminute köpfte Stone leider über das Tor, so dass die Enttäuschung über das Ergebnis groß war.

Im Anschluß an das Spiel wurden wir erstklassig beköstigt, leider blieb uns an diesem Abend sogar die Flasche verwehrt.

Dafür durfte Axel ein gutes Pfund Bitburger Kronkorken mit nach Hause nehmen und nach dem x-ten OV beim Meiern, ging es dann nach einem tollen Abend nach Hause.

 

Fazit: Gutes Spiel, scheiß Ergebnis

Ausblick: Am 10.05.2014 spielen wir um 17 Uhr am Tivoli gegen Alemannia Aachen

Der Weg zur Old Vaalser Road

Kontakt Info

logo altDie alten Herren spielen immer Freitags oder Samstags.

Wenn ihr Lust auf einen Kick habt, einfach eine Meldung schicken

an: kontakt@alteherren-fvv.de